Neuigkeiten vom Blasorchester

Endlich dürfen die Musikerinnen und Musiker des Blasorchester Lensahn nach über 14 Monaten Zwangspause wieder mit den Proben beginnen, wenn auch unter strengen Corona-Auflagen und ohne Publikum.

Die Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen durch das Land ermöglichen es uns, jetzt zumindest unsere Proben im Freien durchzuführen. Unsere erste Probe fand am vergangenen Freitag mit fast 50 Musikerinnen und Musikern auf dem Schulhof der Grund- und Gemeinschaftsschule statt.

Wir wünschen allen Musikerinnen und Musikern, allen passiven Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Konzertgästen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gutes und friedliches Jahr 2021.

 

Bleiben Sie gesund.

Ein Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Volker Bädermann und des Musikalischen Leiters Alexander Wulf
 
„Ein schwieriges Jahr liegt hinter uns“, so unser 1. Vorsitzender Volker Bädermann und unser musikalischer Leiter Alexander Wulf.

Bis Anfang März 2020 lief unser Orchesterbetrieb wie in jedem Jahr. Die Vorbereitungen für die Frühjahrskonzerte waren voll im Zeitplan. Alle Musikerinnen und Musiker  nahmen aktiv an den Proben teil und freuten sich bereits auf die bevorstehenden Konzerte, dem besonderen Highlight zum Auftakt der jährlichen Konzertsaison.

Unsere letzte Probe liegt inzwischen mehr als 3 Monate zurück. Am 13. März 2020 trafen sich unsere Musikerinnen und Musiker zum letzten Mal vor Ausbruch der Corona-Pandemie um für die Frühjahrskonzerte und die bevorstehende Konzertsaison zu proben. Nachdem wir die Frühjahrskonzerte zu unserem Saisonauftakt absagen mussten, sind inzwischen bis Ende August 2020 13 weitere Auftritte unseres Orchesters abgesagt worden, darunter zahlreiche Gilde- und andere Feste. Dadurch haben wir finanzielle Einbußen im fünfstelligen Bereich hinzunehmen.


© Hartmut Junge

Die Entwicklung des Corona-Virus-Ausbruchs und die damit verbundenen Beschränkungen in unserem Lande haben es uns bisher leider unmöglich gemacht, die erworbenen Eintrittskarten für die Frühjahrskonzerte 2020 in der vorgesehenen Weise zurückzunehmen. Die geplante Rücknahme an mehreren Terminen im Vereinsheim in Lensahn ist leider auch weiterhin nicht zulässig. Nach sorgfältiger Prüfung und Abwägung der Argumente und der Risikofaktoren haben wir daher entschieden, dass eine Rücksendung per Post an die Vereinsadresse und die Erstattung per Banküberweisung derzeit die einzige Möglichkeit ist, die Rückabwicklung in absehbarer Zeit durchzuführen, da nicht absehbar ist, wann die ursprünglich geplante Rücknahme im Vereinsheim überhaupt möglich sein wird. Unser 1. Vorsitzender Volker Bädermann ergänzt dazu: „Wir haben diesen Weg jetzt gewählt, da wir die Geduld unserer Kartenkäufer und Fans, die ein Recht auf Rücknahme der Karten haben,  auch nicht weiter strapazieren möchten.“